Die Siegrists. Der Beweis, dass sich Experimentier- und Innovationsfreude
bestens mit Tradition verträgt.

Familiensache

Wurzelwerke
Familienbilder
Gisela und Thomas Siegrist, Kerstin und Bruno Schimpf. Wir verstehen uns.

Weinrebell aus der Südpfalz. Was vor vierzig Jahren wie ein Husarenstück begann, ist heute eine spannende Erfolgsgeschichte und einladende Botschaft an alle Weinfreunde und Weinkenner. Denn was Thomas Siegrist sich 1974 zusammen mit seiner Frau Gisela vornahm, war nichts anderes als eine Rebellion gegen alles, was bis dato etwas galt. Er wollte weg vom grundsoliden Südpfälzer Gemischtbetrieb, seine Sache sollte allein der Wein sein.

Weine nach der Natur wollte Thomas Siegrist machen. Weine mit Heimat und Herkunft. Weine mit Charakter und Einzigartigkeit. Dazu setzte er auf den Ausbau im Barrique-Fass und erntete heftigen Protest in der deutschen Weinwelt. Gut, dass er standhielt – Thomas Siegrist gehört zu den Gründungsmitgliedern des Deutschen Barrique-Forums – denn das anderenorts geübte Verfahren zur Erzeugung bester Weine, ist inzwischen bei uns nicht nur erlaubt, sondern hoch geschätzt.

Vorne mit dabei. Dass Weine wie Weingut seit Jahren mit schöner Regelmäßigkeit in allen namhaften Weinführern auf vorderen Plätzen zu finden sind, dafür sorgt auch die nächste Generation. Mit Tochter Kerstin, der studierten Weinbauingenieurin, und Schwiegersohn Bruno Schimpf, dem versierten Kellermeister des Weinguts, ist die Verantwortung nicht nur geteilt, sondern die Experimentierfreude erfolgreich verdoppelt worden.

Leinsweiler an der Südlichen Weinstraße. Die Kirchturmspitze zeigt auf die Dächer unseres Weinguts.
weiter